Help

Aus SiWaWa
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zusätzlich stehen das FAQ und diverse Video tutorials zur Verfügung. Können Ihre Fragen dadurch nicht beantwortet werden, können Sie gerne mit dem Entwickler Team Kontakt aufnehmen.

Allgemein

Das SiWaWa Programm besteht aus 4 Teilbereichen:

  1. Menüs
  2. Simulationseinstellungen
  3. Bestandesentwicklung
  4. Bestandeszustand

Menüs

Menüleiste von SiWaWa

Datei

  • Simulation speichern: Speichert die aktuellen Simulationseinstellungen als XML File ab. Es können mehrere Simulationen in einem XML File abgespeichert werden. Dazu wird beim speichern einer zusätzlichen Simulation einfach das gleiche XML File wieder ausgewählt (es werden keine Simulationseinstellungen gelöscht).
  • Simulation laden: Lädt eine gespeichert Simulationseinstellung aus einem XML File und führt die Simulation gleich aus.
  • Drucken: Einfache Druckfunktionen
    • Aktuelle Bestandesentwicklung: Diagramm Bestandesentwicklung, nur die ausgewählte Grafik
    • Aktuelle Zustandsentwicklung:' Diagramm Bestandeszustand, nur die ausgewählte Grafik
  • Programm neustarten: Startet das Programm neu
  • Programm beenden: Beendet das Programm


Export

  • Bestände: Die Bestandeskennzahlen der aktuellen Simulation (pro Jahr wurde ein Bestand generiert)
    • Nach XML: Speichert die wichtigsten Bestandeskennzahlen als XML File ab (diese kann dann individuell weiterverwendet werden)
    • Nach Excel: Generiert aus den wichtigsten Bestandeskennzahlen ein Excel File
    • Öffne XML in Excel: Öffnet das temporär generierte XML File mit den wichtigsten Bestandeskennzahlen in Excel
  • Baumlisten: Die Baumkennzahlen der aktuellen Simulation (alle Bäume und jedes Simulationsjahr)
    • Nach XML: Speichert die wichtigsten Baumkennzahlen als XML File ab (diese kann dann individuell weiterverwendet werden)
    • Öffne XML in Excel: Öffnet das temporär generierte XML File mit den wichtigsten Baumkennzahlen in Excel


Einstellungen

  • Sprachen: Auswahl der Programmsprache (momentan Deutsch oder Französisch). Das Programm muss danach neu gestartet werden.
  • Erweiterte Einstellungen: Öffnet das Dialogfenster für die erweiterten Programm- und Simulationseinstellungen
    • Simulationseinstellungen: Temporäre Einstellungen für die Simulationen. Werden bei Programm-Neustart wieder auf zurückgesetzt.
      • BHD Lückengrösse in cm: Ab dieser Lückengrösse in der Stammzahlverteilung werden die Bäume der unteren Kurve automatisch verdrängt
      • Dendrochronologischer Index: Steuert das Gmax (klimatische Einflüsse könnten so integriert werden. Funktion wird noch ausgebaut.)
    • Programmeinstellungen: Fixe Programmeinstellungen, welche auch nach Programm-Neustart beibehalten werden.
      • BHD Lückengrösse in cm: Ab dieser Lückengrösse in der Stammzahlverteilung werden die Bäume der unteren Kurve automatisch verdrängt
      • Dendrochronologischer Index: Steuert das Gmax (klimatische Einflüsse könnten so integriert werden. Funktion wird noch ausgebaut.)
      • Berechne Ertragsniveau: Soll das Ertragsniveau aufgrund von N + G berechnet werden oder wird es manuell durch den Benutzer konfiguriert.
      • Farbeinstellungen: Standartfarben in den Diagrammen für die Baumzustände lebendig, verdrängt und geerntet

Hilfe

  • Bestände: Die Bestandeskennzahlen der aktuellen Simulation (pro Jahr wurde ein Bestand generiert)
    • Nach XML: Speichert die wichtigsten Bestandeskennzahlen als XML File ab (diese kann dann individuell weiterverwendet werden)
    • Nach Excel: Generiert aus den wichtigsten Bestandeskennzahlen ein Excel File
    • Öffne XML in Excel: Öffnet das temporär generierte XML File mit den wichtigsten Bestandeskennzahlen in Excel
  • Baumlisten: Die Baumkennzahlen der aktuellen Simulation (alle Bäume und jedes Simulationsjahr)
    • Nach XML: Speichert die wichtigsten Baumkennzahlen als XML File ab (diese kann dann individuell weiterverwendet werden)
    • Öffne XML in Excel: Öffnet das temporär generierte XML File mit den wichtigsten Baumkennzahlen in Excel

Simulationseinstellungen

Simulationseinstellungen

Einstellungen

  • Bestandestyp: Auswahl des Bestandestyp (Reinbestand mit den Arten Buche, Esche oder Fichte)
  • Grundfläche: Eingbabe der Grundfläche pro ha
  • Stammzahl: Eingbabe der Stammzahl pro ha
  • Bonität: Eingabe der Bonität
    • hdom: Eingabe der geschätzten Oberhöhe (Durchschnitt der 100 dicksten Bäume), berechnet die Bonität neu
    • Alter (N, G): Das berechnete Bestandesalter aus N und G (und Bonität)
    • Alter manuell: Eingabe des geschätzten Alters, berechnet die Bonität neu

Eingriffe

  • klassische Hochdurchforstung: Auswahl des Eingriffsverfahren "klassische Hochdurchforstung". ETH Schullösung, die Stärke des Eingriffes ist variabel
  • manueller Eingriff: Auswahl des Eingriffsverfahren "manueller Eingriff". Eingriffe können individuell in der Stammzahlverteilung geplant werden.

Bestandesentwicklung

Bestandesentwicklung, Simulation von 30 Jahren

Die Grafik Bestandesentwicklung zeigt die Veränderung des simulierten Bestandes pro Jahr. Auf der X-Achse sind die Simulationsjahre abgebildet. Auf der Y-Achse der jeweilige Parameter. Die zu betrachtenden Parameter können über die Radiobuttons direkt oberhalb der Grafik ausgewählt werden.

  • Grundfläche: Entwicklung der Grundfläche
  • Stammzahl: Entwicklung der Stammzahl
  • dg, ddom, hdom: Entwicklung von dg, ddom und hdom. Achtung: hdom wird in [m] angegeben, dg und ddom in [cm]
  • Vorrat: Entwicklung des Vorrates (unter Berücksichtigung des Feldes "Bisherige Nutzung")
  • Volumen-Zuwachs: Entwicklung des Volumen-Zuwachses
  • Grundfläche nach dg: Entwicklung der Grundfläche mit dg auf der X-Achse
  • Stammzahl nach ddom: Entwicklung der Stammzahl mit ddom auf der X-Achse
  • Vorrat nach ddom: Entwicklung des Vorrats mit ddom auf der X-Achse

Bestandeszustand

Bestandeszustand im Simulationsjahr 0

Darstellung des Bestandeszustand in einem bestimmten Simulationsjahr.

  • BHD: Darstellung der Stammzahlverteilung
  • Höhe: Darstellung der Höhenverteilung (analog zur Stammzahlverteilung)
  • BHD Zuwachs: Darstellung des durchschnittlichen BHD-Zuwachses pro Klasse und Jahr